Restaurant Riederstübli

Herzlich willkommen im Ausflugsrestaurant Riederstübli in Gasenried

In unserem gemütlichen Restaurant mit grosser Terrasse und Blick auf den Riedgletscher servieren wir Fleischgrilladen vom Holzfeuer, Walliser Spezialitäten, Raclette und vieles mehr. Probieren Sie unsere bekannten Käseschnitten und den hausgemachten Heidelbeerkuchen!

Über uns

Das Restaurant Riederstübli wurde 1962 von meinen Eltern eröffnet. Ich, Christian Fux, habe den Familienbetrieb 1980 übernommen. Ich bin gelernter Koch und bin immer in der Gastronomie tätig gewesen. Meine Frau Sonja und ich werden je nach Saison von 1-2 Angestellten unterstützt.


Wir bieten gutbürgerliche Schweizer Küche und Walliser Spezialitäten vom Holzfeuer. Wir sind bekannt für unsere Käseschnitten und unseren Heidelbeerkuchen.


Unser gemütliches Restaurant verfügt über eine grosse Sonnenterrasse mit Blick auf den Riedgletscher und die Viertausender in unserer Umgebung. Im Restaurant können wir 32 Personen Platz bieten, auf der Terrasse ca. 80.


Das Ausflugsrestaurant Riederstübli zieht insbesondere Gäste aus Grächen und Spaziergänger von den Suonen (Wasserleitungen) an. Sie schätzen das gute Essen und die freundliche Atmosphäre.

Heidelbeerkuchen - Restaurant Riederstübli Gasenried

Menü

Auf unserer Speisekarte finden Sie gutbürgerliche Gerichte und Walliser Spezialitäten wie Raclette und Fondue. Etwas Besonderes sind unsere Fleischgrilladen vom Holzfeuer und die bekannten Walliser Käseschnitten. Probieren Sie auch unseren bekannten hausgemachten Heidelbeerkuchen und andere süsse Köstlichkeiten.


Wir bieten stets auch saisonale Gerichte, wie z.B. im Herbst regionale Wildspezialitäten und im Sommer verschiedene Salatvariationen. Aus dem Wallis stammen auch unsere Weine.

Kontakt

Restaurant Riederstübli

Ried 106

3924 St. Niklaus VS

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 08:30 - 23:00 Uhr


Freitag-Samstag: 08:30  - 00:00


Sonntag: 08:30 - 23:00

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontaktformular

Sonja & Christian Fux - Restaurant Riederstübli St. Niklaus